31.5.-3.6. - Ruhetag und der Icefields Parkway

Samstag war der Ruhetag in Jasper. Hat gut getan, mal länger zu schlafen. Danach gab es dann wieder Muffins und Sticky Cinnamon Buns in der Other Paw Bakery. In das Zeug könnte man sich reinlegen. Als ich zurück gekommen bin, war mein Zelt von Elchmüttern umzingelt, was ich erst später gemerkt habe, nachdem ich fünf Meter an ihnen vorbei gefahren bin. Ups. Erstmal gemütlich ganz langsam rückwärts gelaufen und dann gewartet. Das Fangenspielen zwischen Baum neben Zelt uns Zelt fand ich weniger witzig. Schön,  dass die Elche Spaß hatten, aber ich hab mir dann doch mehr Sorgen um das Zelt gemacht. Irgendwann nachmittags kamen die Ranger vorbei und meinten,  ich solle wegen der Elchmutter aufpassen. Ähhh, ja. Ansonsten nix weiter gemacht den Tag über.  Abends gab es dann einen der letzten ersten Burger,  die ich je gegessen habe, in der Brewery. Zusammen mit einem Bier, das wirklich gut war.
Montag ging es dann weiter auf den Icefields Parkway. Aber erst nach einem ordentlichen Frühstück in der bekannten Bäckerei.  Die erste Etappe war anfangs noch eher langweilig. Irgendwann wurde ich bei einer der Pausen von Sandra aus Biel eingeholt, die mir gesagt hat, dass es ein paar Kilometer hinter dem Jonas Creek Campground, auf dem ich ursprünglich übernachten wollte, noch ein Hostel gibt. War zwar sehr rudimentär (Waschen im Fluss,  Plumpsklo, abspülen mit Flusswasser, yay!), aber echt schön gelegen.

[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001072.jpg "DSC00107.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001072.jpg)Athabasca Falls
[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001401.jpg "DSC00140.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001401.jpg)Sunwapta Falls
[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001631.jpg "DSC00163.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001631.jpg)Füße abkühlen im Athabasca
[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001752.jpg "DSC00175.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001752.jpg)Am Hostel
[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001682.jpg "DSC00168.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001682.jpg)

image

Essen war eher mau. Dosenravioli und Baked Beans, aber hat halbwegs satt gemacht. Brian, der Manager, musste mit allen Pingpong auf der selber gebastelten Tischtennisplatte spielen und war auch sehr stolz auf sein neues Badmintonnetz.
Von dort ging es dann gegen 9 am nächsten Tag in Richtung Columbia Icefields weiter. Erster Pass. Und dazu war er ganz schön heftig. Es ging irgendwas um die 20km eher kurz und steil hoch. Die Berge waren ziemlich spektakulär,  aber die schönsten Panoramen sollte erst noch auf der anderen Seite kommen. Die Icefields sind eher meeh…Wahnsinnig touristisch, dutzende Busse mit Chinesen und nicht so spektakulär anzuschauen, dafür extrem teures Essen. Die Abfahrt danach war dafür der Wahnsinn. Mit 70 den Berg runter – sehr spaßig.

[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001822.jpg "DSC00182.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001822.jpg)Wasserfall auf dem Weg hoch
[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001832.jpg "DSC00183.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001832.jpg)Erdmännchen?
[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001882.jpg "DSC00188.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001882.jpg)Endlich mal Big Horn Sheep
[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001902.jpg "DSC00190.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001902.jpg)Richtung Icefields
[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001922.jpg "DSC00192.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001922.jpg)
[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001972.jpg "DSC00197.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc001972.jpg)Gletscherbus
[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc002002.jpg "DSC00200.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc002002.jpg)Die Abfahrt beginnt
[![image](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc002122.jpg "DSC00212.JPG")](https://www.jonasjochum.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/06/wpid-dsc002122.jpg)Noch mehr Wasserfälle
Unten ist mir dann noch Frank entgegen gekommen, ein Lübecker, der ein Jahr durch die Weltgeschichte radelt. Lustiger Kerl.

image

Bin dann erstmal am Rampart Creek Hostel vorbei gefahren,  12km weiter bis Saskatchewan River Crossing, Essen kaufen. Auf dem Weg zurück kamen mir noch die beiden Studis aus Würzburg im Auto entgegen, die auch im Beauty Creek Hostel waren und haben mir zwei Bier abgetreten haben. War übrigens gar nicht so schlecht,  wie ihr meintet,  falls ihr das lest. Mir hat es nach der ersten Passetappe extrem gut geschmeckt! Das Ramen eher weniger. Heute ging es dann weiter in Richtung Lake Louise, über den Bow Pass. Auch wieder eine spektakuläre Landschaft…Und zum ersten Mal habe ich einen Bären gesehen, nachdem ich den Grizzly gestern vor dem Hostel übersehen habe. Sah ziemlich friedlich aus. Der hat einfach nur gegrast und sich um nix gekümmert. Touris im Auto? Egal. Radler auf einem komischen Untersatz? Auch egal. Hauptsache Gras! Und nicht zu schnell bewegen! Bilder sind noch auf der Kamera und kommen irgendwann. Morgen steht der Moraine Lake auf dem Programm. Jetzt gibt’s nach 92km und etlichen Höhenmetern erstmal noch ein Bier!

Show Comments

Get the latest posts delivered right to your inbox.